Juliettes Welt  Fachthemen  Presse
Sympathische Kunden >
< Ein Lächeln zaubern

Die Wirkung des Assistenten

27.08.2012 08:27

Hallo Ihr da draußen, ich hatte eben wieder Herrn Rüdiger am Telefon. Wir haben unseren nächsten Termin kurz besprochen. Wir werden zusammen nach Hamburg fahren, um mit einem seiner Geschäftspartner zu sprechen. Besser gesagt werde ich sprechen, da Herr Rüdiger kein Englisch beherrscht. Aber Herr Nowak lieber engisch mit uns spricht, da die Kombination polnisch-deutsch dann doch nicht so gut klappt. :)
Einen ähnlichen Termin hatten wir bereits vor 2 Monaten in Berlin. Damals haben wir das erste Angebot von Herrn Rüdiger besprochen. Nun geht es ins Detail. Herr Nowak möchte gern eine große Anlage bei uns in Chemnitz kaufen. Es ist eine sehr spannende Zeit für mich und auch Herrn Rüdiger, obwohl ihn ja eigentlich selten etwas aus der Ruhe bringt.
Bei dem Telefonat sagte mir Herr Rüdiger nochmal, dass ich es in der Hand habe. Er vertraut mit, weiß, wie ich arbeite und bin. Aber er hat Recht. Ich übersetze und habe die Worte in der Hand. Ich kann mit meinen Formulierungen, Abschwächungen oder Verstärkungen viel beeinflussen. Hinzu kommt die Weiche oder Härte der Stimme. Da fällt mir wieder ein Spruch meines Vaters ein: "Der Ton macht die Musik." Recht hat er (auch wenn ich den Spruch früher nicht mochte). Herrn Rüdiger gefällt mein Ton und meine Art des Übersetzens. Er vertraut mir und glaubt an seinen Weg.

Für Hamburg muss ich jetzt noch etwas vorbereiten und einige Mails mit der Assistentin von Herrn Nowak austauschen, um den Termin final anzustimmen.

Bis bald, Eure Juliette